Wintergarten: Raumerweiterung-5oer-Jahre-Haus
Mit dem Anbau des Wintergartens haben wir es geschafft, unser Haus optisch total zu verändern und ein ganz anderes Lebensgefühl zu erreichen. Darauf sind wir schon ein wenig stolz.“
Familie Niermann, Osnabrück
POTENZIAL MIT WINTERGARTEN ERKANNT

Mehr Platz für die ganze Familie. Oder doch mit der Renovierung warten, bis die Kinder aus dem Haus sind? Familie Niermann aus dem Osnabrücker Land fiel die Entscheidung leicht. Denn mit dem Ausbau seines Fünfzigerjahre-Hauses wollte das Ehepaar nicht so lange warten, bis die Kinder flügge werden. Und so entschied sich das Paar, schon jetzt in das eigene Zuhause zu investieren und das Ergebnis als Familie zu genießen.Verständlich: Denn mit nur 14 m² wurde die Küche doch langsam zu klein für die vierköpfige Familie und so wuchs der Wunsch, mehr Freiraum in den eigenen vier Wänden zu schaffen. Und noch etwas bewog die Familie dazu, sich über eine Veränderung am Haus Gedanken zu machen.„Unsere Terrasse ist direkt über unsere Küche zugänglich“, erzählt Frau Niermann. Kein Wunder dass sich die Familie eine Verbindung von Garten und Wohnbereich wünschte. Bei der Suche nach einer geeigneten Lösung war sich die Familie schnell einig:  Ein Wintergarten würde die Küche perfekt erweitern und – wenn er sich großzügig öffnen ließe – gleichzeitig den Garten in das Gesamtkonzept des Gebäudes einbeziehen. 

Familie Niermann vor ihrem Wintergarten
Über den Umbau

Wichtig war es den Niermanns, dass sich der Anbau harmonisch und unaufdringlich in die bestehende Hausarchitektur einfügt. So wurden bewusst zwei Außenwände verlängert, die nun die Wohnraumerweiterung einfassen und für einen fließenden Übergang von der alten in die neue Bausubstanz sorgen. Zudem nimmt der Wintergarten die bestehende Dachneigung des Hauses auf, so dass der moderne Wintergarten wie eine perfekte Verlängerung wirkt. Die rechte Außenwand des Hauses wurde nur zum Teil geöffnet. So ist eine gemütliche Nische entstanden. Der Kochbereich mit dem Herd befindet sich noch immer an derselben Stelle. Jedoch verbindet nun eine Durchreiche die Koch- mit der Essnische – eine weitere Verbindung zwischen Alt- und Neubau.

Wintergarten SDL Akzent Plus, Frau sitzt auf Terrasse
Perfekte Temperaturen

Damit auch das Klima im Wintergarten durchgängig angenehm ist, wurde der gläserne Anbau mit zwei elektrisch betriebenen Dachfenstern mit sonnenreflektierendem Spezialglas ausgestattet. „Eine Markise bietet zusätzlichen Schutz an sonnenreichen Tagen. An kälteren Tagen erzielen wir mit unserer Fußbodenheizung angenehme Temperaturen“, erzählt die Bauherrin. Für noch mehr Luftzufuhr sorgt die Glas-Faltwand. Die flexiblen Glaselemente lassen sich nach Belieben öffnen oder schließen. Und so wirkt der geöffnete Wintergarten beinahe wie eine überdachte Terrasse, die schwellenlos in den Wohnraum übergeht. 

Weitere Informationen zu den Wintergärten von Solarlux erhalten Sie hier.

Jetzt bestellen: Die Wintergarten-Broschüre
Möchten Sie sich noch ausführlicher über einzelne Systeme und technische Details unserer Wintergärten informieren? Dann bestellen Sie gerne unsere umfangreiche Produktbroschüre. Entweder digital per E-Mail oder in gedruckter Form als Printversion.